Das CJD - Die Chancengeber CJD Zehnthof Essen

Mund-Nasen-Masken werden im CJD Berufsbildungswerk Niederrhein selbst genäht

07.04.2020 CJD BBW Niederrhein « zur Übersicht

Starker Einsatz in der Corona-Zeit

Im CJD Berufsbildungswerk Niederrhein surren die Nähmaschinen. Jeden Vormittag werden aus bunten Baumwollstoffen Mund-Nasen-Masken hergestellt. Wie in vielen anderen Einrichtungen werden im Moerser Berufsbildungswerk aufgrund der Corona-Pandemie Mund-Nasen-Masken hergestellt. Sieben Näherinnen schneiden Baumwollstoffe zu und vernähen sie zu Mund-Nasen-Masken. „Eigentlich wollten wir nur ein paar Masken für die Bewohner unserer Kinder- und Jugendhilfe sowie für die Mitarbeitenden fertigen. Aber die Nachfrage nach unseren Werken wird immer größer“, erklärt Cornelia Brinkmann.

Täglich produzieren die CJD Mitarbeiterinnen Claudia Hüfken-Nutt und Irene Motzko mit weiteren Kolleginnen aus dem Reinigungsdienst fast schon am Fließband Masken. Zu Gute kommen dabei die Kenntnisse der gelernten Näherin Brigitte Jäger, die ihrem Team wertvolle Tipps gibt, wie noch effizienter produziert werden kann. Mehr als 100 Masken aus buntem Baumwollstoff haben die sieben Frauen innerhalb weniger Tage gefertigt - viele Hundert weitere sollen folgen.

„Während der Corona-Krise gilt: Jeder kleine Schritt bewirkt etwas. Ich bin sehr stolz auf das Team“, freut sich Brinkmann. Eine selbstgebaute Maske fängt Tröpfchen auf, wenn man hustet und niest. So kann das Risiko, eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken, verringert werden. Den Träger können sie auch vor größeren Tröpfchen aus der Umgebung schützen. Zum Beispiel im Alltag, beim Einkaufen“, verdeutlicht die Berufsbildungswerk-Leiterin.

Die Näherinnen des CJD Berufsbildungswerk Niederrhein freuen sich über Materialspenden genauso wie über weitere Mithelfer. So werden Gummilitzen für die Kopfbänder immer gebraucht. Kontakt: 02841/1409462